Hoher KontrastNormale SchriftgrößeGrößere SchriftSehr große Schrift
Besuchen Sie das HBBK bei Facebook

2018 - 2020
„Circular Economy” - Need for Action and Business Opportunity

Seit dem Projektstart im September 2018 arbeiten Schülerinnen und Schüler der ‚Zweijährigen Berufsfachschule‘ und des Bildungsgangs ‚Kaufmännische/r Assistent/in‘ im Bereich Wirtschaft und Verwaltung des Hans-Böckler-Berufskollegs in Marl und Haltern am See gemeinsam mit Lehrkräften und Schülern der Partnerschulen aus den Ländern Italien, Finnland, Griechenland und Deutschland im Rahmen des EU-Programms Erasmus+ daran, die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler für die Vorteile der Kreislaufwirtschaft zu sensibilisieren und sie als Multiplikatoren auszubilden. Zudem werden die teilnehmenden Schüler im Laufe des Projekts die Gründung eines Start-up-Unternehmen simulieren. Sie starten ein fingiertes Crowdfunding-Projekt zu einer auf Kreislaufwirtschaft basierender Geschäftsidee und versuchen über ein öffentliches Internetportal Kapital zu generieren und Investoren zu finden.

Kick-Off-Meeting in Athen (Griechenland) im Oktober 2018:

Kennenlernen des Lehrerteams
Planung des ersten Schülertreffens in Athen

1. Projekttreffen in Athen (Griechenland) im Dezember 2018:

Auswahl eines Projektlogos
Vorstellung der Ergebnisse der nationalen Umfragen zum Umweltbewusstsein
Gestaltung der Projekt-Homepage
Durchführung einer Debatte zum Thema „Circular Economy“

2. Projekttreffen in Marl (Deutschland) im April 2019:

Besuch eines auf Kreislaufwirtschaft basierenden Unternehmens
Analyse der Beschäftigungsmöglichkeiten in der Kreislaufwirtschaft
Teilnahme an Workshops zur Gestaltung von digitalen Unterrichtssequenzen
Entwicklung eines digitalen Leitfadens zum Thema „Recycling & Reusing“

Lehrertreffen in Lieto (Finnland) im September 2019:

Teilnahme an einem Workshop zum Thema „Project Based Learning” (PBL)
Durchführung verschiedener Experimente zum Verständnis der naturwissenschaftlichen Prozesse im Bereich der Kreislaufwirtschaft

3. Projekttreffen in Parma (Italien) im Dezember 2019:

Teilnahme an Workshops und Expertengesprächen zum Thema „Crowdfunding“ und Start-up-Gründung
Entwicklung verschiedener Geschäftsideen zur Gründung eines Start-ups
Gestaltung einer fingierten Website zum Start der Crowdfunding-Projekte
Entwicklung eines Businessplans zur Ermittlung des Kapitalbedarfs

4. Projekttreffen in Lieto (Finnland) im Mai 2020:

Vergabe des Gründerpreises für innovative Geschäftsidee und das erfolgreichste Crowdfunding-Projekt
Durchführung von Vorstellungsgesprächen zur Personalrekrutierung

Projektlehrer beim Kick-off-Treffen in Athen